Quadfahren

Quadfahren ist nicht schwer, Probiere es aus!

quad fahrenZum Quadfahren wird der Führerschein B oder ehemals 3, also der Autoführerschein benötigt. Quads oder auch ATVs würden für das Gelände entwickelt, deshalb haben sie normalerweise eine große Bodenfreiheit. Durch diesen erhöhten Schwerpunkt ist die Gefahr umzukippen höher als beispielsweise bei einem PKW. Beim Quadfahren legt man sich bei einer Kurvenfahrt auch nicht wie beim Motorrad mit in die Kurve, sondern genau entgegengesetzt.
Das Anfahren sollte man auch gut üben, denn die größeren Quads haben richtig Power, die kommen schnell vorne hoch und da muss man sich dann schon über den Lenker die Vorderachse runterdrücken. Nähers zum Unterschied von Quad und ATV findet ihr <hier>

quadfahrenMittlerweile gibt es auch reine Starßen-Quads, sie haben häufig den Namenszusatz “Supermoto“. Dies Fahrzeuge sind tiefer gelegt und haben normal Straßenbereifung. Auf unseren geführten Quadtouren kommen solche Fahrzeuge nicht zum Einsatz. Auch wenn diese kleinen Rennmaschienen durchaus ihren Reiz haben, Quadfahren im Gelände ist dann doch der Spaß den die meisten suchen.